Samstag, 6. Juni 2020

Zweilochgewebe



Nicht immer klappt es so, wie man es sich vorstellt.

So hier. Ich hatte angefangen, die Motive von 'Erich von Pommerns' Gürtel als Zweiloch zu weben, doch hier entwickelten nicht nur die Brettchen eine Eigenleben, sondern immer wieder riss ein Faden.

Desswegen hatte ich es nachdem ich einige Motive gewebt hatte, erst mal wieder vom Webstuhl genommen.

Und dieses Jahr - wo ich mir fest vorgenommen habe, die Anzahl meiner UFOs zu halbieren wieder auf den Webstuhl gepackt.

 

It doesn't always work as you want.

So here. I started to weave the motifs of the belt from 'Eric from Pommerania' as two hole technique, but not only the tablets had there own idea of how to turn, no, again and again threads broke. 

After weaving some of the motifs I put the warp away.

But as I want to reduce the numbers of my UFOs this yeas I tried again. 


Das Muster ist für mich einfach. Weben nach den Farben die ich aufgekettet habe. Zwei Brettchen zusammen werden wie ein Doublefacebrettchen behandelt und entsprechend gedreht.  
For me it is simple I weave according to the colors of the threads. 2 tablets will be treated as 1 doubleface tablet and turned accordingly. 

Die lange Lagerung hat der Kette nicht gut getan. Schon in der zweiten Reihe riss der erste Faden und einige weitere sahen nicht gut aus. Also habe ich kurzen Prozess gemacht und die Borte vom Webstuhl genommen.

Manchmal reichen auch 20 Zentimeter.

But to be kept in storage had a bad influence for the warp. The first thread teared in the second row and the others didn't look good either. So I declared the band to be finished.

Sometimes 20 centimeters are enough.


Die Musteranleitung gibt es hier. You will find the pattern here.


Literatur: Viktoria Homqvist, 'A study of Two Medieval Silk Girdles: Eric of Pomerania's Belt and the Dune Belt' aus NESAT X, 2008, Oxford UK
Anleitung: eigener Entwurf
Technik: 2-Loch (zwei Fäden pro Brettchen) 






Keine Kommentare:

Kommentar posten