Dienstag, 26. Mai 2020

Die Borte vom Kinderkleid aus Ägypten

Manche Borten muss ich mehrfach weben, so diese Borte eines Kinderkleides (Inv Nr. 9935).

Ich hatte die Borte aus Ägypten, die ins 6./7. Jhd. datiert ist ursprünglich in den Farben wie sie jetzt (also nach 1300 Jahren) aussieht und viel zu dick gewebt. 20/2 Wolle war einfach zu grob.

So habe ich jetzt noch einmal 28/2 Wolle in den ursprünglichen Farben kräftiges rot und weiß gewebt.




Daten des Originals
Anzahl Brettchen: 29 (alle mit 4 Fäden bezogen)
Breite: ca. 1,5 cm
Material: Wolle
Kette: gezwirnte naturfarbene Wolle und dunkelrote Wolle, von mittlerer Stärke 
Schussfaden: nicht erkennbar, wahrscheinlich naturfarbene Wolle wie bei der Kette

details of the original band:
29 tablets (all threaded with 4 threads)
wide: 1,5 cm
Material: wool
Warp: twisted white and dark red wool, average thickness
Weft: invisible, probably the same white wool as in the warp
ts.



Jetzt bin ich mit 1,8 cm Breite dem Original ein Stückchen näher gekommen. Aber es ist immer noch nicht so fein wie im Original.

Now I'm with 1,8 cm wide not so far away from the original band, but it is still room for improvement.




Literatur:
Cäcilia Fluck, Petra Linscheid, Susanne Merz, Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst, Bestandskataloge, Bd.1/1, Textilien aus Ägypten
SMB digital, Stand November 2018
Technik: Einzugsmuster mit individuellem festem Drehrhythmus
Muster: eigener Entwurf / eine Musteranleitung gibt es in dem Artikel

Small Tablet Woven Bands from Egypt, der in der Twist erschienen ist (Spring 2020)

Keine Kommentare:

Kommentar posten