Samstag, 31. August 2019

Das archäologische Museum in Frankfurt

Letztes Wochenende waren wir zum Museumsuferfest in Frankfurt.

Rein zufälligerweise gab es im archäologischem Museum eine Ausstellung zum Thema 'Die Kelten an der Donau' und einige Darsteller, die ich gut kannte, waren da.



Natürlich haben wir uns das Museum angesehen. Das Gebäude ist beeindruckend, die Keltenausstellung hat mir gefallen und es gab auch für mich brettchenwebtechnisch ein Highlight in der normalen Ausstellung.

Ein winzig kleines Brettchen, das ins 6.-9. Jhd datiert wird. Mit 2 x 2 cm ist es winzig. Wenn man die scharfen Kannten an den Löchern sieht, dann bezweifelt man, dass es jemals zum Brettchenweben verwendet worden ist.

Es ist wunderschön.


Aber war nicht das einzige im Zusammenhang mit dem Brettchenweben ausgestellt wurde. Aber dafür müsst ihr selbst ins Museum gehen :-)



Ich bin ein Fan, von kleinen aber hochwertigen Veranstaltungen und genau das bekam ich bei dem Begleitprogramm auch geboten:

Bilder sagen da mehr als viele Worte.















Zusätzlich gab es noch einige Mitmachaktionen - die nicht nur für Kinder gedacht waren und so konnte ich beim Fingerschlaufenweben lernen, ein Motiv aus Hallstatt zu weben.


Zum Museumsuferfest kann ich leider nicht viel sagen, weil wir nur kurz da waren. Auf jeder Seite des Ufers war eine Bühne und wir wurden mit Live-Musik bedröhnt.
Es war mir einfach viel zu laut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.