Dienstag, 16. Mai 2017

Ein Muster verschiedene Techniken

Nachdem ich das Muster aus Priednieki/Lettland 11. Jhd gewebt habe, musste ich doch mal ausprobieren, wie es aussieht, wenn ich es in anderen Techniken webe:

Links Schnurbindung mit 8 Musterbrettchen, Drehrhytmus 5v5z, Mitte, Missing Hohle auch 5v5z, rechts das historische Muster als zweiloch Gewebe mit 14 Musterbrettchen, individuell gedreh.

I was curios how the early mediveal pattern from  Priednieki/Latavia would appear if it would be woven in different ways.

Left as a simple band with 5 forward / 5 backward, in the middle as missing hole with 5 forward / 5 backward. Right the pebble weave with 14 tablets and a individual rythm.


Alle Bänder sind zwischen 1,0 und 1,2 cm breit und ensprechen der damaligen Mode... 



Muster 5v5z, roter Schussfaden
pattern 5v5b, red weft


Muster 5v,5z, gelber Schussfaden
pattern 5v5b, yellow weft



1 Kommentar:

  1. Schön, dass auch Lettland (wenn auch als Litauen oder Latavia betitelt) in Deinem Blog auftaucht! Priednieki [!] ist ein Dorf in Lettland, am linken Ufer der Düna (lett. Daugava). Die Borte ist aus einem selonischen (ein baltischer Volksstamm) Männergrab. Das Origianal ist allerdings dreifarbig... und in jeder der zwei erhaltenen Borten ist die Farbenordnung anders...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.