Dienstag, 15. Oktober 2019

Bilder aus Museen und was für Hürden es bei der Veröffentlichung gibt.

For the English version please see further below. 


Es gibt diverse Beiträge auf meinem Blog/Homepage, wo ich die Rekonstruktion einer historischen Borte veröffentliche. In den Beiträgen veröffentliche ich oft auch ein Foto von der Originalborte. Meistens haben diese Bilder einem Rahmen, dort gebe ich an, aus welchem Museum die Borte ist und wer fotografiert hat.

Wenn dann jemand anders eine weitere Rekonstruktion genau dieser historischen Borte veröffentlicht, dann freue ich mich darüber, aber nicht, wenn er mein Bild von der Originalborte verwendet (oft ist dann der Rahmen mit den Ursprungsangaben ‚verschwunden‘). Derjenige hat nicht lange Freude an dem Bild, weil ich dagegen vorgehe und verlange, dass die Bilder gelöscht werden. Wer stur ist, macht dann auch schon mal Bekanntschaft mit meinem Rechtsanwalt.


Warum bin ich so strikt? Zum einem gibt es das Urheberrechte, und man hat mich zu fragen, bevor man meine Sachen verwendet. Punkt.

Dann gibt es noch etwas viel komplexeres, wo ich fremdbestimmt bin:
Ich muss, wenn ich in Museen fotografiere, meistens eine besondere Genehmigungen einholen. Alte Textilien sind meistens unter besonderen Lichtverhältnissen ausgestellt, und gute Bilder bekommt man nur, wenn man mit einer guten Kamera und Stativ arbeitet. Dann muss das Museum zustimmen, dass ich das darf.  

Diese Genehmigungen werden in Vertragsform erstellt und dort steht, wie ich die im Museum aufgenommenen Bilder verwenden darf.
Wenn ich Glück habe, dann steht dort: 'Veröffentlichung nur nach vorheriger Absprache'. Das bedeutet, dass ich, wenn ich eine Borte nachgewebt habe, das Museum anschreibe und frage, ob ich ein vergleichendes Bild verwenden darf. Manchmal bekomme ich eine Genehmigung, oft genug auch nicht (häufig wird für die Publikationserlaubnis eine Gebühr verlangt, aber im Gegensatz zu vielen anderen muss ich nicht um jeden Preis veröffentlichen). Solange ich nach den Bildern arbeiten kann, ist es für mich ok, wenn ich einige von ihnen nicht veröffentlichen kann.

Wenn ich das Bild aus dem Museum veröffentlichen darf, wird oft ein weiterer Vertrag abgeschlossen, in dem vorgegeben wird, wofür ich das Bild verwenden darf. Alles andere muss ich wieder neu anfragen. Sollte ich woanders veröffentlichen wollen als auf meiner Homepage (z.B. Academia), muss ich dafür neu anfragen (oder ich gebe vorab genau an, wo ich eine Veröffentlichung plane).
Genau deswegen kann ich niemandem gestatten, das Bild zu verwenden. Ich habe nur eine zweckgebundene Genehmigung, und wenn ich die Bilder es für etwas anderes verwende, dann kann ich Ärger bekommen, weil ich einen Vertrag breche.

Indem ich unterbinde, dass andere diese Bilder verwenden, sorge ich dafür, dass meine Seite des Vertrages eingehalten wird. Ich möchte auch in Zukunft weiter Bilder veröffentlichen dürfen.

Dankeschön fürs Lesen und Verstehen.


There are various posts on my blog/homepage, where I publish the reconstruction of a historical tablet woven band. In the article, I often publish a photo of the original band. Mostly these images have a frame where e.g. it is stated from which museum the band has its origin and who photographed.

If somebody else publishes another reconstruction of the very same historical tablet woven band, then I'm happy, as love to inspire other weaver, but not if he uses my image of the original tablet woven band (often the frame with the source information 'is lost'). He does not enjoy the picture for a long time, because I will act against it and demand that the pictures must be deleted. If he is stubborn then he will get to know my lawyer.

Why am I so strict? For one thing, there are copyrights, and everyone has to ask me before using my stuff. Without exception.
Then there is something much more complex, where I am alienated:
When I take pictures in museums, I have to obtain extra permits. Old textiles are usually exposed under special lighting conditions, and you only get good pictures when you work with a good camera and a tripod. Then the museum has to agree that I can take the pictures.

These permits are created in contract form and there is how I may use the pictures taken in the museum.

If I’m lucky, then there is written: 'Publication only by prior arrangement'. This means that when I work on a reconstruction of a band, I write to the museum and ask if I can use a comparative image. Sometimes I get a permit, often enough not (Often, the publication permit requires a fee, but unlike many others, I do not have to publish at all costs). After all, I could work with the pictures.

If I am allowed to publish the picture from the museum, another contract is often concluded in which it is given, for which purpose I may use the picture. Everything else I have to ask again. Should I want to publish elsewhere than on my homepage (for example, Academia), I have to request a new permission (or I will specify in my inquiry exactly where I plan to publish).

That's why I can’t allow anyone to use the image. I only have a dedicated permit, and if I use the images for something else, then I can get in trouble because I break a contract.

By preventing others from using these images, I make sure that my behavior complies with the contracts. I would like to continue to publish pictures in the future.

Thank you for reading and understanding.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.