Montag, 9. Mai 2016

Die Kelten kommen!

Letztes Wochenende war es wieder soweit und ich konnte in meiner 'Lieblingszeit' spielen. Die Kelten.
Naja, eigentlich ist es ein Zeitraum von mehreren hundert Jahren, wenn man nur die Hallstattkultur und die Latène Zeit nimmt.

Das Römerwelt in Rheinbrohl stellte das Museumsfest dieses Jahr unter dem Thema 'Die Kelten kommen' und die Wettervorhersage war vielversprechend.

Die Aufstellung war mit einem Zeitrahmen von 1200 v. Chr. bis ins 3. Jhd. nach Christus weit gefasst. Dafür war es eine wirklich feine Auswahl von Darstellern, die dort zu sehen war.

Das Brettchenweben war mir mehreren Webern 'überproportional' vertreten und leider war der Stand, den ich mir mit Sylvia Crumbach teilte, derjenige, der von den Besuchern zum Schluss angelaufen wurde. So war das Interesse bei uns dann etwas geringer als wir es sonst gewohnt waren. Zudem war ich dieses Mal sehr minimalistisch und hatte die Borten in einem Körbchen ausgestellt...

Gruppenbild - mein Dank für das Bild und dass ich es verwenden darf geht an Bernd Gaul



Wir hatten strahlenden Sonnenschein. Und dementsprechend waren die Modenschauen für die Aktiven sehr anstrengend und es gab nicht nur einen Sonnenbrand.



Ein kleiner Überblick:

Thorsten mit seinem wahnsinnig tollen Schmuck

Emaillearbeiten... von Bernd *haben will*

Schuhe habe ich zwar genug, aber das eine oder ander Paar könnte ich auch noch brauchen... bei den Boiern
Die 'Konkurrenz': Brigitte
... und Andrea
... sie sprangte aber.

Und da gibt es mal ein Bild von Sylvia und mir
Die Besucher waren sehr nett...
Gewebt habe ich auch
Mein Körbchen
Auch die anderen hatten dem Publikum viel zu erzählen.


Und nachdem ich all die Kelten gezeigt habe, jetzt auch etwas 'späteres' ;-)



Die Rheinbrohler "Stamm-Kohorte", der Broele Trans Rhenum COH XXVI VOL C R
Jörg, der Fischer
Und all die ganzen Details, die er gezeigt hat.
Zwei Provinzial-Römerinnen

Und zum Abschluss ein Schluck Mulsum. Prost!


Auch wenn es sehr warm war, hat mich dieses Wochenende begeistert und ich will in 'meiner' Zeit mehr machen.

Der nächste Stoff ist bestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen